auf die Wiege wagen


Info's erstellt von Rainer Probst

Ein Problem, dass vor allem die Besitzer der 3,5t - Klasse trifft, aber auch die drüber sollten sich Klarheit verschaffen, was denn ihr Fahrzeug wirklich so wiegt. Dabei tauchen so ein paar Fragen auf:
- wo kann man sein Fahrzeug wiegen (lassen) ?
- wie kann / muß man sein Fahrzeug wiegen ?
- wie kann man Gewicht einsparen ?
und ... und ... und ...

Im Folgenden der Versuch, hier ein wenig zu helfen ...

1. Wo kann man sein Fahrzeug wiegen lassen ?
Im Prinzip ganz einfach: auf jeder öffentlichen Waage ...
Doch wo findet man eine ?
Kann der TÜV eine Anlaufstelle sein ? Im Prinzip ja, aber ... nicht in Coburg.
Der TÜV Süd behauptet zwar auf seiner Internetseite http://www.tuev-sued.de, dass dies möglich sei, auf telefonische Anfrage wurde ich jedoch eines besseren belehrt: NEIN !

Jedoch bekam ich folgende Auskunft ... wiegen ist möglich bei:

Müllheizkraftwerk Coburg
Glender Straße 30
D-96450 Coburg
Telefon: +49 9561 5530-0
Homepage: http://www.zaw-coburg.de

BayWa
Technik Vertrieb / Service
Glender Straße 11
D-96450 Coburg
Telefon: +49 9561 641-56
Homepage: http://www.baywa-standorte.de/service-werkstaette-coburg/


2. Wie kann man sein Fahrzeug wiegen ?
Dazu gibt es zwei Varianten:
a) Messung des Gesamtgewichtes
b) Messung der einzelnen Achslasten (Vorder- und Hinterachse getrennt)

Wenn man es genau und richtig machen möchte, dann muß man beide Varianten durchführen. Warum ? Ganz einfach, das Gesamtgewicht kann zwar im zulässigen Rahmen sein, jedoch könnte duch zuviel Last z.B. im Heckstauraum die Hinterachse überladen sein. Dies kann man dann nur durch die Messung b) herausfinden.

Die Werte für Gesamtgewich und Achslasten stehen im KFZ-Schein / -brief.

Als Beispiel ein 3.5t Fahrzeug:
Zulässiges Gesamtgewicht: 3495 kg
Zul. Achslast vorne: 1850 kg
Zul. Achslast hinten: 2000 kg

Der Laie wird nun sagen, wenn man die beiden Achslasten addiert, dann kommt man doch auf 3850 kg, also eine deutlich höhere Zuladung. Dem ist leider nicht so. Das Gewicht muß so verteilt sein, daß weder das zul. Gesamtgewicht, als auch die zul. Achslasten nicht überschritten werden.

In der Praxis wird bei einer Kontrolle wie folgt vorgegangen:
Überschreitung bis 5% = i.O. (-> weiter fahren)
Überschreitung zwischen 5% und 10% = Bußgeld 10 € (-> i.d. Regel: weiter fahren)
Überschreitung um mehr als 10% = 40 € und mehr, Punkte in Flensburg, entladen bis auf 0% Überladung !!!

Sollte ein Unfall passieren und eine Überladung nachgewiesen werden, dann gibt es in jedem Fall Probleme mit der Versicherung !

Es empfiehlt sich also, die Toleranzen nicht "auszureizen". Denn: auch die Polizeiwaage hat Toleranzen (bis zu 2%) !

An dieser Stelle noch ein Hinweis. Viele von uns haben eine große Heckgarage mit dem entsprechenden Hecküberhang von bis zu drei Metern. Wenn nun ganz hinten 100 kg ins Fahrzeug eingeladen werden, dann wirkt sich das effektiv auf die Hinterachslast weit höher aus (bis zu 150 kg !). Dazu gibt es entsprechende Berechnungsformeln, die im Regelfall in der Bedienungsanleitung des Fahrzeuges zu finden sind.


3. Wie kann man Gewicht einsparen ?
Auch diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Als erstes sollte man sich mal an die eigene Nase fassen und überlegen, was man so alles ständig mit herumfährt und ob man davon nicht doch das Eine oder Andere entbehren könnte. Dies fängt bei Geschirr, Besteck, Töpfen usw. an geht über Bücher, Bordatlanten weiter und hört bei Werkzeug, Ersatzteilen usw. auf.

Im zweiten Schritt geht es dann schon etwas an das Eingemachte.
z.b. Tisch und Stühle ... sind die wirklich aus leichtem Aluminium ? Vielleicht wollte man eh schon was Neues kaufen ... dann bitte hier peinlich auf das Gewicht achten.
Oder die Gasflaschen ... ggf. hier von den Stahlflaschen auf ALU - Flaschen umsteigen, bringt auch wieder etwas.
Wie steht es mit den Fahrrädern am Heckträger ... gutes altes Stahlross oder leichtes Alu - Rad ?

Ihr seht, es gibt einige Möglichkeiten. An dieser Stelle kann man nur allgemeine Ratschläge und Tip's geben. Letztendlich muß jeder sein eigenes Fahrzeug kritisch betrachten und diverse Möglichkeiten überdenken.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.